Reformierte Kirchen Bern Jura Solothurn

Kapitel 4

Auftrag und Aufgaben der Kirchgemeinde

Sozialdiakonischer Dienst

Art. 76-85 Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterKirchenordnung

Der sozialdiakonische Dienst kann in verschiedenen Arbeitsfeldern und bei unterschiedlichen Gelegenheiten geleistet werden, Näheres dazu in der Öffnet eine DateiVerordnung über die sozialdiakonische Arbeit im deutschsprachigen Gebiet der Reformierten Kirchen_Bern-Jura-Solothurn_und über das sozialdiakonische Amt in Art. 5 und 6 sowie in der Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterVerordnung über die diakonische Arbeit im Arrondissement du Jura und über die Diacres in Art. 5 und 6.

Kirchgemeinderat, Mitarbeitende und Gemeindeglieder machen sich idealerweise gegenseitig auf Notwendigkeiten und Gelegenheiten seelsorgerlicher und diakonischer Hilfe aufmerksam. Sie sind besorgt für eine optimale Zusammenarbeit der kirchlichen Berufsgruppen und stützen sich dabei auf den Öffnet eine DateiOnline-Leitfaden Seelsorge-Beratung-Begleitung ab. Der Kirchgemeinderat sorgt zudem dafür, dass die Bevölkerung über die seelsorgerlichen und diakonischen Dienste der Kirchgemeinde regelmässig informiert wird.

Die Kirchgemeinde und die Kirche arbeiten, wo immer es dem Wohl der Menschen dient, mit den Behörden und Ämtern zusammen, namentlich mit Sozialdiensten, Beratungsstellen, Schulen sowie mit anderen sozialen, gemeinnützigen und kulturellen Institutionen und Verbänden (Art. 83 Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterKirchenordnung).

Öffnet eine DateiZahnrad und Schmiermittel. Tipps für einen nachhaltig positiven Einstieg, eine Broschüre für Angestellte im sozialdiakonischen Dienst, die neu sind in einer Kirchgemeinde.
Weitere Auskünfte zum Aufgabenfeld Diakonie und Seelsorge: Opens external link in new windowAuskunftsstelle Sozialdiakonie
Kontakt: Opens window for sending emailSozial-Diakonie.