Reformierte Kirchen Bern Jura Solothurn

Kapitel 4

Auftrag und Aufgaben der Kirchgemeinde

Diakonie und Seelsorge – Die solidarische Gemeinde

Diakonie und Seelsorge, verstanden als kirchliche Sozialarbeit und Lebenshilfe, verkündigen das Evangelium durch konkretes Tun und Handeln im sozialen und politischen Alltag. Solidarisch sein kann heissen: Als Mitarbeitende, Rats- oder Gemeindemitglied offen sein für die Nöte von Mitmenschen vor Ort – und gleichzeitig über die Kirchgemeindegrenzen hinaus engagiert sein, zum Beispiel in der Ökumene.

Die Grundsätze zum Aufgabenfeld Diakonie und Seelsorge sind festgelegt in Art. 76-85 Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterKirchenordnung sowie in Art. 156-158 Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterKirchenordnung.

Weitere Aspekte der sozialdiakonischen Arbeit sowie Informationen zum sozialdiakonischen Amt sind enthalten in: Öffnet eine DateiVerordnung über die sozialdiakonische Arbeit im deutschsprachigen Gebiet der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und über das sozialdiakonische Amt.